Angela White

Geburtstag: 04.03.1985
Nationalität: Australierin
Geburtsort: Sydney, Australien
Maße: 42G (70G) 27 - 41 inch (BH - Taille - Hüfte)
Größe: 1,60 m
Gewicht: 58 kg
Augenfarbe: Blau
Haarfarbe: Braun
Website: angelawhite.com

Ihre Besten Pornofilme

Angela White ist eine australische Pornodarstllerin, die noch die High School besuchte, als sie im Jahr 2003 im Porno-Business erstmalig tätig wurde. Schon als Jugendliche stand Angela offen zu ihrer Bisexualität und wurde dafür in ihrem Bekanntenkreis stark kritisiert. Das motivierte sie, sich als Pornodarstellerin zu versuchen, weil sie darin eine Möglichkeit sah, ihre Sexualität voll und ganz auszuleben. In diesem Geschäft wurde ihr ausgeprägtes Verlangen nach Sex keinesfalls negativ bewertet, ganz im Gegenteil: es wurde sogar gefordert.

Angela wurde durch die Abneigung ihrer offenen Sexualität in der Bevölkerung dazu inspiriert, einem Bachelor über die Thematik „feministischen Kritik an der Pornografie“ zu machen, welche aussagte, dass diese Tätigkeit für Frauen erniedrigend und ausbeutend wäre. Sie selbst konnte diese Aussage durch ihre eigenen Erfahrungen nie bestätigen. Deshalb ließ sie eigene, repräsentative Forschungen durchführen, zu der sie zahlreiche Darstellerinnen der australischen Porno-Industrie befragten ließ. Die Ergebnisse waren umfangreich und komplex, sagten zusammenfassend aber aus, dass Pornografie auch einen positiven Einfluss für viele Darstellerinnen haben kann.

Im Jahr 2010 schloss Angela an der University of Melbourne mit einer First Class Auszeichnung in Geschlechterforschung ihr Studium ab. Die Ergebnisse aus ihrer Ehrendoktorarbeit wurden auf der „Erotic Screen and Sound conference“ an der Griffith University im Jahr 2011 veröffentlicht.

Angela’s Interesse an der Geschlechterforschung führte sie dazu, ein Jahr lang an dem renommierten Institut d'Études Politiques de Paris (dem Institut für Politikwissenschaften in Paris, Frankreich) zu studieren, das im Volksmund als Sciences-Po bekannt war. Anschließend stellte sich Angela bei den Wahlen in 2010 als politischer Kandidatin für die „Australian Sex Party“ zur Verfügung, in der sie öffentlich für die Rechte aller im Sexgewerbe tätigen Personen kämpfte. Angela erzeugte in den Medien große Aufmerksamkeit, indem sie Kopien ihrer pornographischen DVDs zum Generalstaatsanwalt während ihrer Kampagne schickte, um die Richtlinien für X-bewertete Filme zu entschärfen.

Noch mehr Medienaufmerksamkeit erreichte sie dadurch, dass sie zusammen mit Zahra Stardust, die ebenfalls eine australische Sex Party Kandidatin war, eine pornografische Szene drehte. Damit waren sie die ersten Kandidatinnen einer politischen Partei, die so etwas jemals getan haben.

Im Jahr 2007 machte Angela ihr Fernseh-Debüt in der australischen Comedy-Serie „Pizza“. Sie erschien in 4 Episoden als "Ruby", Bobos Ex-Pornostar-Freundin. Zum Zeitpunkt der Ausstrahlung war „Pizza“ die beliebteste australische Serie auf dem SBS-Fernsehsender. Angela White ist seitdem in Cosmopolitan, Penthouse, Beat, Time Out und auf der Titelseite des Sydney Morning Herald erschienen. Sie ist häufig in Zeitschriften, Dokumentationen zu sehen und hatte auch im Radio bei Triple J und Fox FM viele Interviews gegeben. Außerdem hatte sie zahlreiche Auftritte in den australischen Fernsehsendern SBS und ABC. Im Jahr 2013 wurde Angela ein offizieller MC für Sexpo, die weltweit größte Ausstellung für Sexualität und Lifestyle.

Angela White's Award's:
- 2015 XBIZ Award Gewinner - Adult Site of the Year - Performer
- 2016 AVN Award Gewinner – Best All-Girl Group Sex Scene
- 2016 AVN Award Gewinner – Best All-Girl Movie
- 2016 AVN Award Gewinner – Best Oral Sex Scene
- 2016 XBIZ Award Gewinner – Adult Site of the Year - Performer
- 2016 XBIZ Award Gewinner – All-Sex Series of the Year
- 2016 XBIZ Award Gewinner – Foreign Female Performer of the Year
- 2016 XRCO Award Gewinner – Best Gonzo Movie






What you want more?

EDELPORNOS.DE